io++351 - playlistsiemers #002-2016-07-01 was ich heute so gehört habe sollt ihr auch hören

08.07.16, 17:37:07 von siemers
abbaja! wir setzen dieses playlistdings fort und schon schwupp ist es eine tradition. wir hören heute also was ich im moment so alles höre also folgendes:

01 - autofick - autofick (übungsraum 1981; le marquis gitarre; uli mall bass; chris haas drums; gormsen und siemers singen)

02 - novak's kapelle 1969 (smile please; if you see a policeman: strike him down as fast as you can)

03 - attraktiv und preiswert (gini fatale, siggy fish, van daale; tübingen 1979; outoutache)

04 - the flamin' groovies 1971 (blues for phyllis)

05 - the pinkees (mongoloid; wenne drumns; siemers singt; machner bass; ffffff guitarre; live 1984 in beutetetelsbach)

06 - family five (another girl, another planet; 1987; das tollste stück der welt. aber das wisst ihr ja.)

07 - sturclub (still born; 2009; wenne guitars and vocals; siemers guitars)

|>>> playlist siemers - 01.07.2016

Download MP3 (36,7 MB)

io++336 - die stuttgarter band abenteuer unter wasser vermotzt die schweinepolizei, my goodness!

27.08.15, 00:07:50 von siemers
abenteuer unter wasser war eine stuttgarter punkband. punkt. und keine sau kennt sie. punkt. zwischen 1979 und 1983 haben sie in besetzten häusern, vom lkw aus vorm knast in stammheim und als vorgruppe zum beispiel von mdc gespielt. später mutierten sie zu den pinkees, und der drummer und der bassist begründeten 1983 die no sports: der bassist blieb bei denen fast bis heute, der drummer stieg rechtzeitig vorher aus. dazu gibt es einiges mehr zu sagen; damit verschone ich euch heute.

drei versionen gibt es von schweinepolizei, zwei aus den achtzigern (ihr kennt sie von meinen videos auf youtube), und eine ganz kurze, ganz frühe von 1979: und die war bis zu diesem moment unveröffentlicht; hier she comes.

oyoyoyoy schweinepolizei
oyoyoyoy schweinepolizei
ey ihr dreckigen bullenschweine
haut jetzt ab
sonst machen wir euch beine
ey ihr dreckigen bullenschweine
haut jetzt ab
sonst machen wir euch beine
oyoyoyoy schweinepolizei
oyoyoyoy schweinepolizei
für jeden baum der startbahn west
'ne bombe in ein yankee-nest
für jeden baum der startbahn west
'ne bombe in ein yankee-nest
oyoyoyoy schweinepolizei
oyoyoyoy schweinepolizei

oyoyoyoy schweinepolizei

|>> abenteuer unter wasser - schweinepolizei

Download MP3 (2,4 MB)

io++304- the pinkees 1984 live mongoloid und waren froh zu leben ihr arschlöcher!

27.12.13, 19:38:19 von siemers
aus einer zeit die ich gerne aber nur bruchstückhaft erinnere: die pinkees ungefähr 1984 live in beutelsbach: ich habe gesungen: wenne sass oder stand oder tanzte am schlagzeug, der herr machner (später bei no sports, danach arschloch zu sagen wäre zu viel des guten; irgendwie im schavanschen ministerium jedenfalls) und vermutlich "flupp" als gitarrist; aber ich erinnere mich an nichts mehr, gar nichts: so viel bier gibt es ja heutztage nicht mehr, aber egal: machner ist verschwunden, wenne ist tot (ihr arschlöcher!) und der gitarrist keine ahnung aber ich glaube auch tot: wir waren laut damals.

|>> the pinkees - mongoloid

Download MP3 (5,7 MB)

io++286 - the pinkees wanna be your dog frck so ever live 1984

19.04.13, 19:29:38 von siemers
mir dog egal. the pinkees ungefähr 1984 live in beutelsbach. der bassist zählt ein, der gitarrist weiss so ungefähr, wenne erschlagzeugt und ich singe oder was das ist. egal.

|>> the pinkees - dog

Download MP3 (6,7 MB)

io++217 - PSYCHO!

22.07.11, 18:08:30 von siemers
die erste flasche sekt des nachmittags ist fast zu ende und zwar zu recht! wer mir folgen mag möge mir folgen:

drei üble versionen von psycho; beiläufig und nicht ganz unbeteiligt zusammengestellt: ersterens the yucca spiders von 1998, dann me, jack and our dad at the party von etwa 2008 und endgültig kapitulierend die herren vom sturclub (voran schlagzeugt / siemers singt) mit den pinkees von 1984. und das original kennt ihr gefälligst!

|>> psycho - PSYCHO!

Download MP3 (14,4 MB)

io++066 - the pinkees wanna be your dog in beutelsbach.

22.09.08, 18:37:19 von siemers
von den pinkees habe ich euch ja schon ein paar mal erzählt (blättert zurück im blog oder nutzt die suchfunktion): es war so ungefähr 1983 hier im schwäbischen; punk war im wesentlichen durch; trotzdem hiessen gitarristen in rockbands immer noch mocke, flupp oder tschelle. und so hiess eben auch unser gitarrist damals. wenne war am schlagzeug und kannte die stücke und die sich daraus ergebenden abweichungen; ich habe meist noch als van daale gesungen und war der einzige in der band, der mit dem namen darby crash was anfangen konnte; gemeinsam haben wir den wohlgeübten bass von gerald zumeist ignoriert. zoran und die diversifikation der band kamen später und den saxophonisten jan haben wir erst an diesem abend kennengelernt: er war eine(r) von denen, dessenderen prozesskosten mit hilfe dieses solidaritätskonzertes erträglich gehalten werden sollten. wir werden bei gelegenheit mehr von diesem auftritt hören; heute nur weil es so schön passt unsere version von i wanna be your dog: zur gefälligen beachtung sei anheim gestellt, dass hier in beutelsbach bereits zwei der menschen mitspielen, die 20 jahre später in io++064 mit dem nämlichen stück zu hören sind. up yours, nachwelt!

|>> the pinkees - be your dog

Download MP3 (7,1 MB)

io++038 - empirische standardabweichung. protopostpunk 1981. unerhört.

05.03.08, 20:41:14 von siemers
ob ihr das wirklich hören wollt?!: empirische standardabweichung aus irgendwie plochingen, stuttgart, kirchheim; aufgenommen im frühjahr 1981: rohe uncuts aus dem übungsraum direkt auf defektes tape kopiert: eine wunderbare zumutung. ob ihr das wirklich hören wollt?!: immerhin war dies die erste band von zoran bihac, lange vor den pinkees und noch viel länger vor seinen videos für fanta4, rammstein und andere mtv-helden. damals konnte er noch nicht mal gitarre spielen...

ob aus den anderen auch was ordentliches geworden ist? - keine ahnung. auf dem beiblatt sind nur die vornamen vermerkt und meine erinnerungen an unsere peripheren begegnungen sind verschwommen. vielleicht liest und hört dies ja ein(e) berufenerere(r) und gibt weitere auskunft.

empirische standardabweichung also: was für ein name; doch so bescheuert und unskandierbar hiessen wir damals ja alle ganz gerne. kein wunder sind wir gescheitert; zumeist lustvoll, übrigens: scheitern war uns bekanntlich das heldentum der achtziger jahre. gesehen und gehört habe ich die jungs übrigens bei dem weiter unten erwähnten konzert in der reutlinger zelle irgendwann 1981; im anschluss an den geprobten teil haben wir auch gemeinsam durchaus den rest des abends noch mit klängen verhangen: wird irgendwann mal zu hören sein werden. für heute also schlecht aufgenommener stümper-punk, dessen charme den gescheiteren wohl nicht ganz entgehen wird. die beigefügten informationen und die bald vierzig titel abzuschreiben weigere ich mich schlicht: ich hoffe, die scans sind halbwegs lesbar.

hier:

es-vorne.jpg


es-innen.jpg


|>> empirische standardabweichung - erste klänge (tape von 1981)

Download MP3 (84,3 MB)

io++018 - mongoloid. staatsanwalt. forming in a straight line. pinkees 1984.

21.12.07, 19:55:43 von siemers
oh mann. weg jetzt von dieser ganzen jazzimprovisationsscheisse. die beiden posts unterher braucht kein leser oder hörer. hier kommt wieder der echte stoff. roher und ungeprobter krach (das heisst: halt mal: die band hatte schon geübt: doch für den sänger war alles neu: wie immer: bis heute...).

bevor etwa 1985 aus der einigermassen anregenden neo-ska-band NO SPORTS die einigermassen unspannende neo-ska-band NO SPORTS wurde (komma), verspielten sich die meisten vorläufermitglieder noch bei den pinkees: die pinkees waren die nachfolgeband von abenteuer unter wasser (post-stammheim-blei-punk): dazu mal irgendwann bald mehr: yeah-yo die pinkees: live wohl ungefähr 1984 in beutelsbach: sicher dabei: gerald machner (später bei frau schavan im erziehungsministerium für erziehung) am bass, werner voran (später bei sturclub und vorher aber nach diesem bei einem ableger von metabolismus und bei anderen von diesen unseren zu untersuchenden objecktens) am schlagzeug und euer chronist (mal: siemers; mal: van daale) singt oder was. der rest wird nicht unnachweislich bleiben, zumindest ein (1) guitarrist war anwesend.

die pogo-meute fordert "staatsanwalt", ein hit von wie gesagt abenteuer unter wasser. und sie kriegen "mongoloid". alles wohl irgendwie fünf jahre später als berlin oder düsseldorf, aber für schwäbische verhältnisse immer noch zehn jahre weit voraus. und wie so oft manchmal: der text und der sänger waren schneller als der rest der band...

|>> pinkees - mongolöid~

Download MP3 (8,3 MB)

wise noise. lieferung #046. primordial screaming.

23.05.06, 16:14:03 von siemers
the pinkees. stuttgart 1984.

die beiden älteren herren, die in der vorhergehenden lieferung #45 sich in voraussetzungsloser klangforschung haben ergeben lassen, waren in den mittleren 80er-jahren des letzten jahrhunderts beide teil der psychodramatischen neo-garagenband the pinkees; wobei das wort "garagenband" sich eher auf die neanderthalisten der 60er und auf the clash bezog, weniger auf die apple/mac-software oder die independent music community. nun gut.

mehr über die pinkees und einiges über ihre verflechtungen mit no sports (neo-ska) und den fantastischen vier (ex-terminal team) ist in den wise noise lieferungen #18 und #19 zu finden. jetzt kommt hier aber musik: die missing links zwischen den shadows, der edgar broughton band und den kinks.

|>> the pinkees - drop out got me

Download MP3 (? MB)

spurensicherung - roots and traces #011. troggs control.

02.05.06, 14:16:02 von siemers
in "wise noise. lieferung #019" konntet ihr "i can´t control myself" in der version der pinkees von etwa 1983 hören. dazu hatte ich geschrieben, dass der sänger die originalversion der troggs noch nie gehört hatte (was in dieser verkürzung nicht ganz richtig war), und dass der rest der band keine ahnung von den buzzcocks hatte (das stimmte allerdings). quod esset demonstrandum: was also hier und in der vorhergehenden lieferung #010 zu beweisen wäre.

die troggs also. live im deutschen fernsehen 1966; entweder beat-club oder beat-beat-beat. reg presley - vocals (born reginald ball, june 12th 1943, andover) || chris britton - guitar (born june 21st 1945, watford) || pete staples - bass guitar (born may 3rd 1944, andover) || ronnie bond - drums (born ronald bullis, may 4th 1943, andover, died november 13th 1992). und: sie waren meistens besser als "wild thing".

|>> the troggs - i can´t control myself

Download MP3 (2,7 MB)


:: nächste Seite >>