io++008 - mittagspause 1981: ein stückchen musik mit ausblick.

09.11.07, 12:15:09 von siemers
1981 hatte data-becker zwar die macht noch nicht komplett an sich gerissen, doch die ersten narben zierten den nabel der welt: düsseldorf war nicht mehr so ganz die hauptstadt der musik und mittagspause waren nicht mehr die beste und wichtigste band des universums. der traum der weltherrschaft war aus, interessante musik wurde verboten und die globalisierung der dummheit nahm den bekannten verlauf. mittagspause zelebrierten trotzigresignativ den schwanenabgesang.

das interesse an den selbstverwalteten musiken jener zeit köchelt im moment ganz mählich in richtung der allgemeinen wahrnehmungsschwelle: wir sind alle um die fünfzig, haben den weltaufstandsplan noch nicht komplett dem verfetteten alzheimer geopfert und offenbaren unsere wurzeln und wunden den nachkommenden. das komplette und in grossen teilen noch nie erschienene werk von mittagspause wird zur zeit gesichtet und behutsam dem aktuellen stand der techniken angenähert; manches davon wird schon bald in die plattencdschränke wuchern dürfen. um das köcheln der wahrnehmung ins moderate brodeln zu wandeln ist natürlich auch die guerilla-taktik der vielen kleinen stiche opportun: mund-zu-mund-propaganda, aufkleber in öffentlichen aborten, videos auf youtube, piratenradiobesetzungen und obskure podcasts. also los. und es kommt noch mehr.

"der traum ist aus" hätte 1981 noch auf rondo erscheinen sollen, blieb aber bis dato im wesentlichen unveröffentlicht. wir hören vermutlich franz bielmeier (bass und/oder gitarre), markus oehlen (schlagzeug), thomas schwebel (gitarre) und peter hein (gesang).

|>> mittagspause - der traum ist aus

Download MP3 (3,2 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.