io++013 - exit out zur hystorie der 39 clocks.

14.12.07, 18:23:08 von siemers
irgendwann im letzten jahrtausend, als glitterhouse noch ein fanzine für abgedrehten stooges-krach war und noch nicht ein versandhaus für gediegene wüsten-country-wellness (obschon auch zumeist recht inspirierend im wörtlich übersetzten sinne) war, erschien zur ausgabe nummer sieben des eben genannten magazins die kassette "battle of the bands - a collection of german garage bands" (die postleitzahlen jedenfalls waren noch vierstellig). hier sammelten sich the hipsters, fit + limo, lovecraft, the chocolate factory, die sache, the subtones, broken jug und viele mehr zum wettbewerb um die krone der härtesten und lautesten neo-sixties-combo der welt in deutschland. tolles zeug. etwa 1985.

und mittendrin: fast ein wenig verloren und fremd wie immer: unsere helden: exit out: jürgen gleue singing and playing most guitars and the harp, jörg worat on e-piano, grand piano, organ and bass and the mad high hatter rüdiger klose on drums: exit out: mit einer version von "missis rye", die es sonst so nicht gibt: das behaupte ich jetzt jedenfalls mal: und deswegen stimmt das auch.

die komplette kassette tue ich euch bei gelegenheit an, entweder hier oder in der abteilung spurensicherung. und nein: keine weiterführenden verweise (vulgo: links): für heute nur exit out: es gibt noch viel anderes zu tun...

|>> exit out - missis rye

Download MP3 (7,6 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.