io++023 - the 39 clocks live in würzburg 1981

03.01.08, 18:00:23 von siemers
alle offiziellen veröffentlichungen der 39 clocks sind wie bereits mehrfach erwähnt im brotbeutel, in der dorfdisco braunsfeld und nach kurzer suche auch inzwischen sonstwo zu finden. diese musiken setze ich als bekannt voraus. auch die biographischen und historischen anmerkungen zum nordwestdeutschen psycho-beat werde ich hier und heute recht knapp halten; grundlegendes und obskure marginalia sind bei information overload und in der abteilung spurensicherung zu finden.

1981 traten die 39 clocks zumeist noch als duo auf; rüdiger klose gehörte zwar bereits zum freundeskreis, offenbarte sich aber nur sporadisch. die heute zu hörende aufnahme entstand in würzburg; jürgen gleue hat mir das band vor 15 jahren kopiert: damals gingen wir kurz mal schwanger mit der idee einer live-cd. cover, geld und zustimmung waren vorhanden und manches schwirrte bereits in taktvollen korrespondenzen: das ist nicht tot, was ewig liegt, bis dass der tod die zeit besiegt. äh, ja: würzburg, wie gesagt. wir hören jürgen gleue am bass, an der guitarre und wir hören meist seine stimme. wir hören christian henjes an der guitarre, am bass und wir hören ihn selten singen. wir hören eine maschine pluckern, klopfen und sich manchmal wehren. wir hören lange pausen ohne signifikante äusserungen aus dem publikum; wir hören immer weniger publikum, während die instrumente getauscht, neu programmiert und frisch verstimmt werden. wir hören zum schluss die reste des fränkischen publikums das ganze blöde finden. beat against the walls of ignorance.

wir hören:

- DNS
- three floors down
- aspetando godot
- shake the hippie
- 42nd street
- a look into you

|>> the 39 clocks - live in würzburg 1981

Download MP3 (68,7 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.