io++035 - klassische massenmusik: the portsmouth sinfonia

29.02.08, 20:36:07 von siemers
eigentlich ist heute ja schon längst merz (vulgo: und für die nicht-eingeweideten: "märz") und somit frühling; aber irgendwie hatten die noch einen tag übrig und den verbraten wir also heute am 29. februar 2008. und wer könnte uns schöner in das keimende schein-frühjahr führen als das symphonische orchester der europäischen kulturhauptstadt portsmouth aka the portsmouth sinfonia? - niemand! keiner!! nur die!!!

also gut: herr brotbeutel hat danach gefragt und ihr anderen braucht es ohne frage: the portsmouth sinfonia war (oder ist sogar noch ein bisschen) eine kampfvereinigung zur rückeroberung der von den herrschenden okkupierten sogenannten "klassischen" musik für die massen auf den strassen. ordentlich ausgebildete musiker und fröhliche dilletanten formierten sich zu einer gemeinsamen kampflinie, die sich den kulturellen hegemonial-bestrebungen der krawattierten und von den steuergeldern der arbeitenden klasse subventionierten e-musik-heuchlern entschlossen entgegenstemmte: ein druckverband aus klassenbewussten amateuren und noch von der historischen wahrheit der kulturrevolution zu überzeugenden ausgebildeten musikern fegte die bis dato hingenommene rezeptions- und rezessionsgeschichte der von feigem renegatentum geprägten und in hündischer zurückhaltung gepflegten affirmation der angeblich so hochstehenden und für den unverständigen ballermann-charakter nicht verständlichen hohen kultur mit einem einzigen kraftvollen schlag aus dem grinsenden gesicht der mit vollem unrecht immer noch heute zum teil als wahrheit, auch von rtl-isierten unterdrückten dieser unserer immer noch zurückzueroberndernden kultur so empfunden beziehungsweise fälschlicherweise wahrgenommen wird; das heisst: die bäume, an denen die klassischen verräter der musikalischen revolution dereinst hängen werden, sind natürlich schon gestrickt.

hä??!

hä??! (hängtsieauf!!```)

the portsmouth sinfonia, meine lieben, waren also echte gut oder scheisse ausgebildete improvisierer wie brian eno, steve beresford oder nigel coombes, die sich auf anregung von freunden mit ebendiesen freunden an klassischen partituren abarbeiteten und immer wieder grandios scheiterten. 1981 liessen sie irgendeinen anfänger-dj einen mix ihrer bisherigen stümpereien (ich würde hier ja das wort "stümpereien" benutzen, wenn es nicht so negativ besetzt wäre: die freude am stümpern nämlich, ihr blöden professionellen, ist eine grosse GROSSE freude FREUDE) zusammenstümpern und haben sie diese stümpereien dann als single veröffentlicht mit alle grossen hits, die uns bis dahin-damals von so arschlöchern wie nice, ekseption oder vielzuvielen krautrock-bands verleidet worden sind: ein einziger HIT und dazu noch ballermann-kompatibel: ein liebevoller rückblick auf das seit 1972 entstandene werk.

und hier kommt das also: die (glaubichjedenfalls) einzige single von the portsmouth sinfonia, a- und b-seite an einem stück: zuerst das "classical muddly" mit wagner, strauss, beethoven, sibelius und anderen von den falschen (wie gesagt) okkupierten (wie gesagt) klassikern (wie gesagt) und hintendrauf eine zu herzen gehende version des HALLELUJA!!!!! von händelsohn-bacholdy. bilder und cover und modernistische scans und noch mehr verbindungslinien ins weltweite nirvana gibt es wie immer aus technischen gründen nur in der abteilung spurensicherung; dort muss man allerdings scrollen oder suchen. euer problem.

mehr textierungen oder zutextereien oder subtextungen und bilder und bilderinnen und (nachschenken!!) weiterführendes gibt es wie so oft in der abteilungg spurensicherung (dort: scrollen oder suchem).

und noch eins: seit jahren bereits geistert der plan einer wiederveröffentlichung der gesamten unfüge des portsmouth sinfonia auf compact discs durchs netz: darum werde ich natürlich meine kompletten alben hier nicht veröffentlichen: das sollen die gefälligst selber machen und sich dumm und dämlich verdienen und sich gesund stossen und was dergleichen bilder mehr sind (wenn dir ein schönes treffendes symbolon einfällt: lass es mich wissen); aber die single haben die bestimmt schon längst vergessen: und falls nicht: ein hungererreger ist sie allemal...

|>> the portsmouth sinfonia - seven inch 1981

Download MP3 (18,2 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.