io++333 - ebbes/d. im lautwerden im fürzulautwerden im gedanken an albrecht/d. that's fluxus, honey!

24.07.15, 20:41:03 von siemers
wir hören nun die gruppe ebbes/d. mit einigen minuten wohlgeordneter und verrutschter geräusche zur erinnerung an albrecht/d.

das ist jetzt ziemlich schwierig. aber ich versuche das mal zu erklären: albrecht/d. war ein stuttgarter postfluxuskünstler, 1944 geboren, seit 1958 in stuttgart, seit 1966 künstler im sinne von fluxus und im sinne der stuttgarter schule und in seinem eigensinne; also immer ganz woanders. in den frühen siebzigern paktierte er mit coum, später dann throbbing gristle, und noch ganz kurz später war er teil der untergegründigten 'punk'-szene in stuttgart; und da kommen wir jetzt ins spiel: wir, das sind vier damalsnochjunge unddamalsnochjüngere musikerkünstlerperformer, die damals mit albrecht/d. in verbindung standen, von ihm gefördert wurden, ihn herausforderten und bis hoch ins 21. jahrhundert immer wieder auf ihn trafen. seine kunst war als endless violence performance ständig anwesend, und wir waren teil davon (please note the oxford comma!).

mal lieber einen absatz setzen, das wird jetzt noch schwieriger. im april 2013 hat albrecht/d. diese welt verlassen; wir sind hiergeblieben. ganz allmählich erinnert sich auch die welt der bildenden kunst an albrecht/d. als einzigartige persönlichkeit und starts to pay mit schlechtem gewissen back was bisher versäumt wurde: der tod ist immer ein willkommener anlass.

steigern wir also das schwierige: und ihr müsst ausgiebig lesen: 1983 hat albrecht/d. im rahmen seiner reflection press eine tonkassette mit den hier anwesenden vier musikern veröffentlicht: 'ebbes musigg' war komplett durcheinander richtungsweisend und versandete damals im überangebot mittelmässiger und wohlgefälliger tonträger. der geist aber dieser kassette war im folgenden schaffen der beteiligten künstler immer spürbar: leckt uns am arsch, wir wissen mehr als ihr!

und so ist es bis heute: die vier damals meine!fresse!ach!so!jungen! künstler haben sich nach dreissig jahren als teil eines tributierenden projektes wiedergefunden, wieder gefunden und wieder zusammengefunden, so halbwegs jedenfalls, hochinteressant.

im rahmen der querungen im württembergischen kunstverein stuttgart wird es ab dem 04.12.2015 eine ausstellung vonzumitüber albrecht/d. geben; die vier hier mehrfach erwähnten werden einblick in teile ihrer sammlung gewähren und werden zur vernissage im wkv einen grossen haufen von a/d. inspirierten krach machen, ob es euch passt oder nicht. zur herstellung des eben erwähnten kraches haben wir uns am 19. julei in einem klassischen übungsraum getroffen und haben ebendiesen krach veranstaltet.

jetzt wird es nochmalkurz schwierig: was wir hier hören ist als erstes das letzte stück der sonntagnachmittäglichen session, dann ein stück von mittendrin, durch- und zersetzt von mit klängen, die albrecht/d. mir einst im jahr 2000 geschenkt hat, gefolgt von den ersten zwei minuten dieses unseres ersten treffens; das ganze ist also ein achronologischer fake; mir gefällt es/er trotzdem ganz gut.

ebbes/d. am nachmittag des 19.07.2015 waren also morscher (drums etc), GAW (trompete, casio, etc), der mußikant (synths, stimme, loops, etc) und siemers aka van daale (stimme, stylophone, cracklebox, mix, etc), und natürlich albrecht/d. selber als aufsicht über den kinderkram (die diskussion über 'kinderkram' können wir gerne ein andermal führen; a/d. hat das jedenfalls sehr ernst genommen und wir auch nicht). punkt.

die band also heisst ebbes/d. und wird live spielen. wir passen ganz genau auf, wer aus welchem grund nicht bei der vernissage anwesend sein wird etc etc pp und wir bitten zu berücksichtigen, dass die aufnahmen ohne weitere absprache und ohne soundmix spontan im übungsraum entstanden sind; die 'fehler' sind notwendig. nach fünfeinhalb minuten dürft ihr umschalten; vorher nicht.

|>> ebbes/d. - re-see-hear-sale

Download MP3 (6,5 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.