spurensicherung - roots and traces #015. fat punks never die.

17.05.06, 14:29:47 von siemers
the lurkers. 1976 bis heute. uk.

die lurkers waren und sind eine der nettesten bands im britischen punk: mehr an pop als an der revolution interessiert und trinkfester als die meisten künstler. 1977 erschien ihre erste single "shadow" auf beggars banquet als BEG1. die lurkers waren damals pete stride an der guitarre, arturo bassick am bass, esso am schlagzeug und howard wall hat gesungen. nur arturo ist heute noch aktiv: neben 200 konzerten im jahr gestaltet er die website der lurkers, veröffentlicht live-platten der lurkers und kümmert sich um die kiez-community mit nachfolgern und nachkommen der lurkers.

wir hören heute "love story", die b-seite von "shadow": ein meisterwerk der art brut, ein primitiver holpernder rumpelnder garagenkracher zum mitgröhlen und dämlich rumgrinsen. "we don´t care about romance - it´s more boring than finance": so entsteht tatsächlich unsterblichkeit. das stück kann zwar übrigens neben einigen anderen auf der homepage der lurkers auch runtergeladen werden, aber ich wollte euch das unbedingt vorspielen.

|>> the lurkers - love story

Download MP3 (2,1 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. martin f sagt:
    allein "the lurkers - love story" zu lesen bringt wieder alte erinnerungen hoch. genau deshalb bleibt die single in der plattensammlung obwohl sie seit 20 jahren nicht mehr angehört wurde. "love story" haben wir damals auch mit tbc (vorläufer von bärchen und die milchbubis) gecovert. bei legal kriminal waren das dann "jetzt gibts krieg" und "frisch aus england", okay, aber das war 20 jahre später. übrigens war arturo bassick zur ersten lurkers-lp schon wieder aus der band draußen, also ist eigentlich kein klassisches bandmitglied mehr dabei. die reunion-lp bei totenkopf klang scheiße, danach hab ich die band aufgegeben...

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.