io++343 - die gruppe ebbes/d. bei der vernissage zur albrecht/d.-ausstellung im dezember 2015

18.12.15, 21:18:48 von siemers
die band ebbes/d. sind die herren GAW, morscher, der mußikant und ralf siemers. zu den klängen der stimme von albrecht/d. spielen sie (hier in diesem stück; sonst wird es eher undurchschaubarer) eine kaum auflösbare musik, die nahe am ursprünglichen klangereignis ein neues klangereignis erschafft und gleichzeitig kritisch befragt. diese aufnahme entstand bei der vernissage am 4. dezember 2015 zur ausstellung von werken von albrecht/d. im württembergischen kunstverein zu stuttgart; die vier herren musiker waren nicht nur am zustandekommen, sondern auch an der gestaltung der ausstellung massgeblich beteiligt.

und das kam so: 1982 hat albrecht/d. ebendiese vier herren eingeladen, klangmaterial zu einer kassettenkompilation beizutragen, die dann auch als nicht numerierte edition der reflection press erschien: die kassette "ebbes musigg ausm siede" wurde damals bereits und jetzt-im-nachhinein sowieso, ein kulminationspunkt der südwestdeutschen kassettentäterszene; eine zusammenfassung der bis dahin aufgelaufenen und entstandenen aktivitäten und ein ausblick auf die unglaublich vielen untergründigen things to come. dazu gibt es sehr viel zu sagen; das erspare ich euch jetzt.

die beteiligten musiker, die sich zum teil seit mehr als dreissig jahren nicht gesehen hatten, setzten also an diesem punkt wieder an und entwickelten sofort neue möglichkeiten; die vernissage zur ausstellung zum gesamtkunstwerk albrecht/d. (im sinne von fried/rich nietzsche und rich/art wagner) war nur eine der vielen verwurzelungen, verwucherungen und verwahrheitlichungen einer frisch (weiter) wuchernden strategie. genauer: von vier wuchernden strategien (dieser text gehört zur weiterwuchernden strategie ebenso wie die arbeiten der metakrautband sturclub, ritas welt, oder die anstehenden veröffentlichungen einer werkschau von 'heute' und demderdes lustigenkünftigen musikanten), die im auftritt bei der vernissage einen neuen, flüchtigeren, aber doch nicht so flüchtig wie erwarteten ansatz gefunden haben.

was wir also hören ist das dritte, letzte stück vom ersten set der band ebbes/d. während dieser vernissage; ein spiel mit der stimme von albrecht/d. aus dem jahre 1999 mit klängen von 2015. der komplette auftritt dieses abends und einiges mehr kann auf unserer webpage zum leben und zum werk von albrecht/d. gefunden werden. das dürft ihr gerne selbst herausfinden; wir haben euch genug vorgekaut. im anschluss an das stück wird die band von peter haury vorgestellt; das ist aber alles kaum zu verstehen.

|>> ebbes/d. - track3, also 15, beziehungsweise 12.

Download MP3 (11,2 MB)

io++340 - das verborgene zu suchen: ebbes/d. proben für die albrecht/d.-vernissage im dezember 2015

27.11.15, 20:57:29 von siemers
am vierten dezember 2015 gibt es (oder gab es; je nach perspektive) einen abend für albrecht/d.; die vernissage zur ausstellung seiner werke im württembergerischen kunstverein zu stuttgart: untergründerichtigste fotokopierereien, gestempelarteristigste draufeinanderreihungen, zufälligeristigering koiterroristingerist gheimeringen, verklangereinige gnouleridge nisserigtigkeiten und underworktering deterreriotiste abkeiteren im künstleristischteresten untergrunz stuttgarts: und an diesemjenen abend wirdgebengabgibt die band ebbes/d. ihren senfmayoketchup wers mag dazu: vier weggefährterinneren allsoulnoulsoul with wound and eristigkeitenest das ist allsosorrouwn derisistigest punktuellst begegnendere menschenerinnerinnen die musikrach gemacht haben werden mitihm odaber im zusammenhang mit ihm oder zumindest jetzt inder probe gemacht haben haben und das hören wir jetzt: morscher, GAW, der mußikant und ralf siemers in der proberaumsituation am 26. november 2015, eine woche vor der vernissage und der ausstellung für über von mit albrecht/d., die am vierten dezember beginnen wird oder begonnen hat und bis mitte januar 2016 die querungen des württembergischen kunstvereins bespielen blockieren wird also hat. so soll es sein.

|>> ebbes/d. - 2

Download MP3 (10,4 MB)

io++339 - art into society: ebbes/d. im übungsraum für die albrecht/d.-vernissage im dezember 2015

23.10.15, 20:26:17 von siemers
am vierten dezember 2015 gibt es (oder gab es; je nach perspektive) einen abend für albrecht/d.; die vernissage zur ausstellung seiner werke im württembergerischen kunstverein: untergründerigtigste fotokopierereien, gestempelart aneristigte draufeinanderreihungen, zufälligeristigering keiterroristingerist gheimeringen, verklangerein gnouleridge nisserigtigkeiten und underwerkterin derrerigtig abkeiteren im künstleristischteresten untergrunz stuttgarts: und an diesemjenen abend wirdgebengabgibt die band ebbes/d. ihrensenfmayoketchup wers mag dazu: vier weggefährterinneren allsoulnoulsoulwound eristigkeitenest allsosorrouwn derisistigest punktuellbegegendere menschenerinnerinnen die musikrach gemacht haben werden mitihm odaer im zusammenhang mit ihm oder zumindest jetzt inder probe gemacht haben haben und das hören wir jetzt: morscher, GAW, der mußikant und ralf siemers in der proberaumsituation am 18. oktober 2015, sechs wochen vor der vernissage und ausstellung für über von mit albrecht/d., die am vierten dezember beginnen wird oder begonnen hat und bis mitte januar 2016 die querungen des württembergischen kunstvereins bespielen blockieren wird also hat. so soll es sein.

|>> ebbes/d. - genau

Download MP3 (3,7 MB)

io++333 - ebbes/d. im lautwerden im fürzulautwerden im gedanken an albrecht/d. that's fluxus, honey!

24.07.15, 20:41:03 von siemers
wir hören nun die gruppe ebbes/d. mit einigen minuten wohlgeordneter und verrutschter geräusche zur erinnerung an albrecht/d.

das ist jetzt ziemlich schwierig. aber ich versuche das mal zu erklären: albrecht/d. war ein stuttgarter postfluxuskünstler, 1944 geboren, seit 1958 in stuttgart, seit 1966 künstler im sinne von fluxus und im sinne der stuttgarter schule und in seinem eigensinne; also immer ganz woanders. in den frühen siebzigern paktierte er mit coum, später dann throbbing gristle, und noch ganz kurz später war er teil der untergegründigten 'punk'-szene in stuttgart; und da kommen wir jetzt ins spiel: wir, das sind vier damalsnochjunge unddamalsnochjüngere musikerkünstlerperformer, die damals mit albrecht/d. in verbindung standen, von ihm gefördert wurden, ihn herausforderten und bis hoch ins 21. jahrhundert immer wieder auf ihn trafen. seine kunst war als endless violence performance ständig anwesend, und wir waren teil davon (please note the oxford comma!).

mal lieber einen absatz setzen, das wird jetzt noch schwieriger. im april 2013 hat albrecht/d. diese welt verlassen; wir sind hiergeblieben. ganz allmählich erinnert sich auch die welt der bildenden kunst an albrecht/d. als einzigartige persönlichkeit und starts to pay mit schlechtem gewissen back was bisher versäumt wurde: der tod ist immer ein willkommener anlass.

steigern wir also das schwierige: und ihr müsst ausgiebig lesen: 1983 hat albrecht/d. im rahmen seiner reflection press eine tonkassette mit den hier anwesenden vier musikern veröffentlicht: 'ebbes musigg' war komplett durcheinander richtungsweisend und versandete damals im überangebot mittelmässiger und wohlgefälliger tonträger. der geist aber dieser kassette war im folgenden schaffen der beteiligten künstler immer spürbar: leckt uns am arsch, wir wissen mehr als ihr!

und so ist es bis heute: die vier damals meine!fresse!ach!so!jungen! künstler haben sich nach dreissig jahren als teil eines tributierenden projektes wiedergefunden, wieder gefunden und wieder zusammengefunden, so halbwegs jedenfalls, hochinteressant.

im rahmen der querungen im württembergischen kunstverein stuttgart wird es ab dem 04.12.2015 eine ausstellung vonzumitüber albrecht/d. geben; die vier hier mehrfach erwähnten werden einblick in teile ihrer sammlung gewähren und werden zur vernissage im wkv einen grossen haufen von a/d. inspirierten krach machen, ob es euch passt oder nicht. zur herstellung des eben erwähnten kraches haben wir uns am 19. julei in einem klassischen übungsraum getroffen und haben ebendiesen krach veranstaltet.

jetzt wird es nochmalkurz schwierig: was wir hier hören ist als erstes das letzte stück der sonntagnachmittäglichen session, dann ein stück von mittendrin, durch- und zersetzt von mit klängen, die albrecht/d. mir einst im jahr 2000 geschenkt hat, gefolgt von den ersten zwei minuten dieses unseres ersten treffens; das ganze ist also ein achronologischer fake; mir gefällt es/er trotzdem ganz gut.

ebbes/d. am nachmittag des 19.07.2015 waren also morscher (drums etc), GAW (trompete, casio, etc), der mußikant (synths, stimme, loops, etc) und siemers aka van daale (stimme, stylophone, cracklebox, mix, etc), und natürlich albrecht/d. selber als aufsicht über den kinderkram (die diskussion über 'kinderkram' können wir gerne ein andermal führen; a/d. hat das jedenfalls sehr ernst genommen und wir auch nicht). punkt.

die band also heisst ebbes/d. und wird live spielen. wir passen ganz genau auf, wer aus welchem grund nicht bei der vernissage anwesend sein wird etc etc pp und wir bitten zu berücksichtigen, dass die aufnahmen ohne weitere absprache und ohne soundmix spontan im übungsraum entstanden sind; die 'fehler' sind notwendig. nach fünfeinhalb minuten dürft ihr umschalten; vorher nicht.

|>> ebbes/d. - re-see-hear-sale

Download MP3 (6,5 MB)

io++029 - ebbes musig: albrecht/d., pünkelpracht, der künftige musikant, van daale. stuttgart 1982.

03.02.08, 14:46:30 von siemers
"ebbes musigg aus´m siede...": ein kleiner streit entbrannte 1982 unter den gelehrten, ob man im schwäbischen denn "ebbes" sagen dürfe oder ob es nicht vielmehr "a weng" heissen müsse. fruchtlos und müssig war dieser zwist wie so viele unserer damaligen direkten und indirektiven aktionen, doch so war man immerhin im gespräch. "fruchtlos" und "müssig" allerdings waren damals durchaus keine negativ besetzten begriffe. "ebbes musigg", so also steht es nun geschrieben; und ebenso fragwürdig weiter: "aus´m siede..."

so etwa 1979 bis 1983 war albrecht/d. immer wieder in der stuttgarter avantg/art punk-szene zu finden (auswirkendes ist bis heute gewärtig); wir liebten ihn. uns verband die gemeinsame liebe zu throbbing gristle und natürlich im besonderen zu cosey fanni tutti; die verknotungen und verschichtungen von dada, fluxus, punk und xerox-chic waren uns natürlich damals bereits nur zu bewusst; hier und in kollaboration mit albrecht/d. wurden sie manifest.

1982 trommelte albrecht/d. seine getreuen um sich und bat um je 14 minuten klangmaterial für einen kassettensampler. "ebbes musigg aus´m siede..." erschien dann in seiner edition reflection press und wir standen plötzlich in einer reihe mit beuys, vostell, ben vautier, raoul hausmann und yoko ono.

Ebbes-Musig.gif


die kassette ist möglicherweise irgendwo noch als originalkopie erstehbar oder erständlich; doch bis dahin jemand den arsch hochkriegt soll hier zunächst der sound fliessen. in der abteilung spurensicherung gibt es zusätzlich noch eine englische zusammenfassung und ein paar bilder.

wir hören in reihenfolge der kassette:

A 1: pünkelpracht
TANZ 6:05
BORRADOR 7:26
aufgenommen am 13. merz 1982: morscher spielt orgel, bass und maschinen; GAW spielt orgel, bass und maschinen.

A 2: van daale
in 14 minuten
etwa 32 kurze klangereignisse aus etwa 25 jahren. mit meinem kleinen bruder, autofick, attraktiv und preiswert, detlev scheil, GAW, io, kid, anabiose, frau mall, atemnot, zimt, dieter heyer, peter grathwohl, gini fatale, pogotine und vielen anderen. die liste kann in der abteilung spurensicherung eingesehen werden.

B 1: der künftige musikant
slow rock
meine welt (live 7.2.82 stuttgart)
o´casio 04 (?)
langsam aber sicher
lachender egoist
alltagssorgen
soweit sogut
albrecht (27.2.82)
der künftige, der lustige oder auch der ewige musikant; später auch "der mussikant": rolf schobert und sein polymorphes panakustikum.

B 2: albrecht/d.
instant life as instant death as instant life: symphonie plastique fantastique. endless music auf der strasse.
paris 18.4.82 und gross-gerau 1975. zwei kanäle mit marie kawazu und usine pali. perkussionen, kao, synthesizer.

four for your pleasure:

|>> ebbes musig aus´m siede... - zur kenntnisnahme

Download MP3 (103 MB)


::